Durchstieg an verdeckten Lötstellen

Auch bei verdeckten Lötstellen an konventionellen bedrahteten Bauteilen ist die Röntgenuntersuchung zur Prozeßqualifikation und Prüfung unerläßlich.

Durch die Analyse von Baugruppen, die in Firmen ohne eigene Röntgentechnik produziert wurden, wissen wir, daß vielfache Zuverlässigkeitsrisiken in der Elektronikindustrie existieren, ohne daß dies den Produzenten der Baugruppen wirklich bewußt ist.

Bei TAUBE ELECTRONIC werden alle verdeckten Lötstellen an Baugruppen, die in IPC-A-610 Klasse 3 gefertigt werden, mit Röntgenprüfung kontrolliert. In Klasse 2 werden bei jedem Fertigungslos Prozeßkontrollen und Stichprobenprüfungen durchgeführt, damit die Baugruppen mit einer kontrollierten Qualität an unsere Kunden ausgeliefert werden können.